ZURICH, SWITZERLAND - MAY 31: The Dinamo Zagreb team huddle up before the third place playoff match between Dinamo Zagreb and PAOK FC during day two of the Blue Stars FIFA Youth Cup at Sportanlage Buchlern on May 31, 2019 in Zurich, Switzerland. (Photo by Sebastian Widmann - FIFA/FIFA via Getty Images)

Pascal Zuberbühler: „Ich kann es kaum erwarten, bis das erste Spiel angepfiffen wird“

Der Blue Stars/FIFA Youth Cup™ ist zurück. Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause wird über die Auffahrtsfeiertage wieder das prestigeträchtige Turnier auf der Sportanlage Buchlern in Zürich-Altstetten stattfinden. Das Teilnehmerfeld kann sich einmal mehr sehen lassen. Deshalb ist die Vorfreude bei den Organisatoren riesengross, wie der frühere Schweizer Nationalgoalie und Mitorganisator Pascal Zuberbühler im Interview verrät.

Red.: Pascal Zuberbühler, wie sehr hat dir der Blue Stars/FIFA Youth Cup™ gefehlt?

Oh, er hat mir sehr gefehlt. Aber ich denke nicht nur mir. Die treuen Fans dieses prestigeträchtigen Turniers freuen sich, dass es über Auffahrt wieder losgeht. Der Blue Stars/FIFA Youth Cup™ war schon immer ein Publikumsmagnet, und die Stimmung auf und neben dem Platz war immer sehr speziell. Jeder, der auf der Sportanlage Buchlern vorbeigekommen ist, hat stets tollen Fussball geboten bekommen. Das soll auch in diesem Jahr wieder so sein. Die Liebhaber des internationalen Nachwuchsfussballs werden wieder voll auf ihre Kosten kommen. Sowohl das Juniorinnen- als auch das Juniorenturnier sind gut besetzt und versprechen grossartige Spiele und hoffentlich auch viele Tore.

Sprechen wir über dieses Teilnehmerfeld. Wen siehst du in der Favoritenrolle?

Beim Damenturnier wird es bestimmt eine umkämpfte Geschichte werden. Mit dem VfL Wolfsburg, Olympique Lyonnais und dem FC Rosengård aus Schweden sind drei der besten Teams im Frauenfussball vertreten. Das sind drei absolute Spitzenteams mit einer langen und erfolgreichen Tradition auch in der Nachwuchsausbildung. Da wird man sehr viel Qualität zu sehen bekommen, davon bin ich überzeugt. Nicht unterschätzen darf man sicher auch Valencia. Der Frauenfussball in Spanien ist definitiv auf einer Erfolgswelle. Zum ersten Mal wurde mit Alexia Putellas eine spanische Spielerin zur FIFA-Weltspielerin gewählt. Das will was heissen. Ich bin überzeugt, dass auch Valencia mit einem sehr guten Team nach Zürich kommen wird.

Und die Schweizer Vertreterinnen?

Die brauchen sich bestimmt nicht zu verstecken. Die FC Zürich Frauen und GC, aber auch die YB Frauen und der FC Basel leisten seit Jahren hervorragende Arbeit im Juniorinnenbereich. Die YB Frauen gewannen ja 2018 die erste Austragung des Juniorinnenturniers. Ich denke, dass wir spannende Spiele zu sehen bekommen werden. Ich freue mich darauf.

Wer wird aus deiner Sicht das Juniorenturnier für sich entscheiden?

Auch da ist es schwierig, eine Prognose abzugeben, wer am Ende den Pokal in die Höhe stemmen wird. Benfica Lissabon und Valencia sind sicherlich im Auge zu behalten, aber auch Mainz würde ich zum Kreis der Favoriten zählen. Austria Wien und die Schweizer Vertreter sind sicherlich in Lauerstellung. Für den FCZ, GC und auch Basel wird es wichtig sein, gut ins Turnier zu starten. Danach ist alles möglich. Auch bei den Jungs müssen sich die Schweizer Vertreter nicht verstecken. Dies haben die vergangenen Austragungen des Blue Stars/FIFA Youth Cups™ immer wieder gezeigt.

Du hast in deiner langen und erfolgreichen Karriere nie beim Blue Stars/FIFA Youth Cup™ gespielt.

Nein, leider nicht. Wenn meine Teamkollegen damals bei GC und später beim FC Basel darüber gesprochen haben, da war ich schon etwas neidisch. Sie sprachen immer von einem besonderen Erlebnis und von Partien gegen Spieler, die heute zu grossen Stars herangewachsen sind. Wer weiss, vielleicht sehen wir auch beim diesjährigen Blue Stars/FIFA Youth Cup™ einen Star von morgen.

Vier ehemalige Nationalmannschaftskollegen von dir, die selbst beim Blue Stars/FIFA Youth Cup™ gespielt haben, werden dich dieses Jahr auf der Sportanlage Buchlern bei verschiedensten Aktivitäten unterstützen.

Ja und ich freue mich, dass mit Diego Benaglio, Stephan Lichtsteiner, Mladen Petrić und Daniel Gygax vier grossartige Fussballer und Kollegen Teil des diesjährigen Turniers sein werden. Nebst Autogrammwünschen werden sie bestimmt beim persönlichen Austausch einiges aus der Zeit erzählen können, als sie selbst den Blue Stars/FIFA Youth Cup™ gespielt haben zu Beginn ihrer fantastischen Karriere.

Als Highlight darf aber bestimmt auch der Besuch von Natitrainer Murat Yakin bezeichnet werden.

Absolut und wir freuen uns, dass Muri sich Zeit nimmt, uns zu besuchen. Er wird bestimmt am ersten Turniertag auf der Sportanlage Buchlern zu sehen sein und das Bad in der Menge geniessen. Er wird sicherlich viel Anerkennung zu spüren bekommen, nicht zuletzt wegen der Qualifikation für die WM in Katar.

Aber das Turnier hat immer viel Fussballprominenz auf die Sportanlage Buchlern gelockt.

Und das wird bestimmt auch in diesem Jahr der Fall sein. Man hat immer wieder den einen oder anderen ehemaligen Fussballer beim Turnier gesehen, nicht nur aus dem Inland. Man weiss eben, was man zu sehen bekommt: guten Fussball. Wir freuen uns alle darauf. Ich kann es kaum erwarten, bis das erste Spiel angepfiffen wird.